Linsen Reis und Charred Weißkohl

Linsen Reis

Linsenreis *

Linsenreis hat irgendwas an sich, das manchmal besonders befriedigend ist. Vielleicht ist es die wärmende Erdigkeit, die Kohlenhydrate, das Leben. Aber es fühlt sich gut an das zu essen.

Wie dem auch sei:

Zwiebeln schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Pastinake und schwarzen Sesam dazu geben, mit ein bisschen Salz würzen und weiter anbraten. Dann in einem Verhältnis von 1:1 Linsen und Reis (daher kommt glaube ich der Name) dazu geben und mit Wasser auffüllen (Verhältnis ca. 1:2.345). Salz dazu, Deckel drauf und auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Fertig.

Charred Weißkohl *

Charred heißt soviel wie verbrannt, ist aber in diesem Fall wirklich absichtlich. Die schwarzen Stellen schaffen ein unglaubliches Raucharoma, das sehr wunderbar mit dem natürlichen Weißkohl-Geschmack harmoniert.

Dazu eine Pfanne auf viel Hitze bringen, mindestens 6. Wenn die Pfanne heiß ist Öl dazu, dann den Kohl und schön anbrennen lassen. Bisschen Salz dazu. Nach ein paar Minuten ist der Kohl fertig und pfanntastisch. HAHAHAHA.

Aber mal ehrlich. Das alleine ist schon unglaublich lecker. Weißkohl hat irgendwie den Ruf, nichts besonderes zu sein und lange Kochen zu müssen, dabei ist er so viel mehr.

Anrichten *

Ich hab dazu noch einen kleinen Joghurt mit Chili, Korianderstängeln, Salz, Zitrone und einer undefinierbaren Gewürzmischung (irgendwie Curry, aber auch anders) gemacht.

Fürs elegante Anrichten alles auf einen Teller, Sauce drauf und fertig. Damit beeindruckst du jeden.

Zum Video: Es gibt 2. Hatte Lust sie anders zu machen. Mal schauen.

Liebste Grüße

Auf Youtube schauen.

Veröffentlicht am