Marrokanisch(artiger) Eintopf

Marrokanischer Eintopf

Leckere Eintöpfe im winterlichen Herbst / herbstlichen Winter sind phänomenal, finde ich. Dieser hier entstand aus einer Laune nach marrokanischer Küche, genauer nach Ras el-Hanout, daher die Gewürzprägung.

Zusammen mit den Bohnen und dem Rest ist es ganz fantastisch.

Die Granatapfel-Kerne sind etwas mehr als optional - wärmstens empfohlen. Genauso wie die Orangenschale. Sie erschaffen tolle Kontraste und etwas Fruchtigkeit in dem sonst eher erdigen Essen.

So geht's.

Zubereitung *

Gewürze rösten, am besten ganz und dann frisch mahlen. Gut für den Geschmack und für dich. Dann die aromatischen Gemüses in Öl anbraten. Bei mir immer noch mit extra Cumin. Dann Orangenzeste und Bohnen dazu, alles gut vermischen und mit der Dose Tomaten und vielleicht 1 - 1.5 Litern Wasser aufschütten.

Jetzt kommt der knifflige Teil: Es braucht Geduld. Insgesamt gute 1.5 - 2 Stunden. Nach der Hälfte der Kochzeit die Kartoffeln und Möhren dazu und kurz vor Schluss noch etwas Spinat, fürs gute Gefühl.

Anrichten *

Wie so gerne wird aus der Schüssel gegessen. Dazu etwas frische Petersilie, Granatapfelkerne, einen Löffel Joghurt und etwas frisches Brot.

So entsteht eins der perfekten Essen, die mich zumindest, rundum ins Wohlgefühl versetzen.

Auf Youtube schauen.

Veröffentlicht am